Was ist Spreadgood?

Spreadgood ist eine Plattform, die es dir ermöglicht direkt an eine Person in Not zu spenden. Doch anstatt einer monetären Spende, hilfst du mit einer lebensnotwendigen Grundversorgung. Diese können sein Krankenversicherungen, Zugang zur Schulbildung oder eine Grundausstattung für landwirtschaftliche Arbeit (Werkzeuge, Samen und Seminare).
Wähle eine Grundversorgung aus und wir stellen sicher, dass eine hilfsbedürftige Person deine Spreadgood Spende auf die sicherste und schnellste Art und Weise erhält. Hierzu machen wir uns die aktuellsten technologischen Möglichkeiten in den jeweiligen Regionen zunutze.

Wie funktioniert Spreadgood?

Spreadgood-Spenden funktionieren mithilfe von Mobile Payment. Mobile Payment ist eine etablierte Methode der Bezahlung in bereits einigen Entwicklungsländern, mit Kenia als eins der Vorreiter. Mobile Payment wird dort von 80% der Bevölkerung genutzt. Aktuell kannst du nur nach Kenia spenden.

Spreadgood setzt an diesem technologischen Fortschritt  an und ermöglicht es die Spreadgood-Spende sofort, vollautomatisch und auf direktem Wege der betreffenden Person auf ihr Handy zu schicken.

 

  1. Anna aus Hamburg geht auf das Spreadgood-Portal www.spreadgood.de und entscheidet sich eine medizinische Grundversorgung in Form einer Krankenversicherung für ein Jahr zu spenden. Anna kann direkt sehen, dass sie mit ihrer Spende Alika, 35 aus Nairobi unterstützt.
  2. Alika bekommt eine Mitteilung auf ihr altes Handy, dass sie nun eine Krankenversicherung erhalten hat, die auf einem sogenannten “Health Wallet” auf ihrem Handy liegt.
  3. Gleichzeitig wird Anna darüber informiert, dass die Krankenversicherung nun bei Alika angekommen ist.
  4. Alika geht in das nächstgelegene Krankenhaus und kann nur mit Vorzeigen ihrer ID die erhaltene Leistung einlösen. Es ist keine Zweckentfremdung möglich!

Wie funktioniert Mobile Payment?

In Entwicklungsländer, speziell in Kenia, ist das Bankensystem im Gegensatz zu z.B. Deutschland stark unterentwickelt. Die Mehrheit der Bevölkerung hat keinen Zugang zu einem Bankkonto. Mobile Payment ersetzt dort daher die Funktion eines Bankkontos und kann zudem wie eine Prepaid-Handyaufladung verwendet werden. Die Aktivierung läuft über SMS-Nachrichten. Es ist kein Smartphone notwendig. Ein alter Handyknochen á la Nokia 5110 genügt.

Wie wird gewährleistet, dass meine Hilfe nicht zweckentfremdet wird?

Da sich unser Angebot auf zweckgebundene Services beschränkt, können wir mithilfe der in Afrika weit verbreiteten Mobile-Payment-Lösungen gewährleisten, dass jede Person jeweils nur eine Grundversorgung erhalten kann (eine Krankenversicherung pro ID). Dies ist gegeben, da die Mobile-Payment-Accounts der Personen vor Ort immer an einen amtlichen Ausweis geknüpft sind. Des Weiteren kooperieren wir mit Dienstleistern wie M-TIBA, welche bspw. eine Lösung entwickelt haben, die eine Zweckentfremdung ausschließt. In diesem Fall wird ein Subkonto bzw. “Wallet” von dem Mobile-Payment-Account erstellt, das nur für jeweilge Grundversorgung verwendet werden kann. Betrug ist somit nicht möglich!

Was kann ich spenden?

Im Moment kannst du mit deiner Spende die Gesundheitsfürsorge in Form von Krankenversicherungen in Kenia unterstützen.  

Der Zugang zur Schulbildung und landwirtschaftliche Pakete (Werkzeuge, Samen, Seminare) folgen als demnächst.

Wie lange dauert es bis die Spreadgood Spende beim Empfänger ankommt?

Durch die hohe Standardisierung unserer Plattform kann die Erbringung der Spende in kurzer Zeit gewährleistet werden, d.h. der Empfänger kann so schnell wie möglich die Grundversorgung einlösen.
Zunächst wird die Gesamtdauer – von der Spende bis zur Nutzung der Dienstleistung bis zu 5 Tagen in Anspruch nehmen. Wir arbeiten natürlich daran diese Zeitschiene so zu optimieren, dass der gesamte Ablauf inklusive des internationalen Geldtransfers maximal 2 Tage dauert.

Wie setzen sich die Kosten zusammen?

Einer unserer Versprechen lautet Transparenz!

Durch unsere standardisierte Lösung können wir hohe NGO Verwaltungskosten von ca. 30% auf 5% reduzieren. Zusätzlich fällt eine Transaktionsgebühr in Höhe von 5% an.

Wie werden die Empfänger der Spende ausgewählt?

Hierbei greifen wir auf ein starkes Netzwerk mit internationalen Partnern zurück, die uns durch ihre langjähriger Erfahrung zur Seite stehen. Wir kooperieren mit relevanten Privatunternehmen und gemeinnützigen Organisation aus Europa und Afrika und haben damit zuverlässige Vor-Ort-Partner, die sicherstellen, dass nur Personen aufgenommen werden, die die jeweilige Hilfe benötigen.

Was passiert nach Ablauf des Zeitraumes, für den meine Spende bestimmt ist?

Wir kontaktieren dich kurz vor Ablauf der Grundversorgung (z.B. kurz bevor die einjährige Krankenversicherung abläuft) und fragen dich, ob du weiterhin dieselbe Person unterstützen möchtest. Solltest du das nicht mehr wollen, verbinden wir die Person mit einem anderen Spender.

Warum sollte ich teilnehmen?

Jede Hilfe macht die Welt ein kleines bisschen besser. Mit Spreadgood kannst du deinen Impact direkt sehen und weißt, dass du einer bestimmten Person geholfen hast.

Nur 17% der Leute in Kenia haben eine Krankenversicherung. Deine Krankenversicherung kann z.B. eine reibungslose Geburt sicherstellen, einen Bruch behandeln oder eine HIV Impfung finanzieren.

 

Unser Versprechen ist es so transparent und direkt, wie möglich zu arbeiten, damit du dir sicher bist, dass deine Spende einen unmittelbaren Impact hat.

Indem du Menschen in strukturschwachen Regionen unserer Erde hilfst, stärkst du automatisch diese Region und hilfst direkt dabei, den Menschen eine bessere Zukunft zu gewährleisten.

In bspw. Kenia leben:

40% der Bevölkerung unter der Armutsgrenze,
17% der Leute haben eine Krankenversicherung, aber
75% nutzen Mobile Payment.

Was unterscheidet Spreadgood von anderen Spendenplattformen?

Spreadgood schafft es gegenüber den bestehenden NGOsoder anderen Spendenplattformenein wirkungsvolles Spendensystem zu entwickeln, das aus vier Versprechen an Dich besteht:

  1. Transparenz: Du erfährst wer der Spendenempfänger ist und kannst den expliziten Verwendungszweck der Spende selber bestimmen.
  2. Kosteneffizienz: Durch die Vollautomatisierung werden die Spendentransaktionen direkt in eine lebensnotwendige Grundversorgung umgewandelt. Kein System auf dem Markt ist kosteneffizienter.
  3. Effektivität: Der Spendenprozess läuft standardisiert ab und kann somit in jeder Phase direkt überprüft und verifiziert werden. Unsere Maßnahmen erreichen den höchsten sozialen Wirkungsgrad. Sie gehen Hand in Hand mit den wichtigsten Sustainable Development Goals der UN.
  4. Skalierbarkeit: Durch die Automatisierung aller Prozesse und die Verbreitung der existierenden Mobile-Payment-Technologie können wir alleine in Kenya 30 Mio. Menschen direkt und sofort am nächsten Tag helfen. Wir, gemeinsam müssen nur genügend spenden 🙂

Wie unterscheidet sich Spreadgood von herkömmlichen NGOs?

Unser ausgeschriebenes Ziel und Versprechen ist es so kosteneffizient wie möglich zu agieren und somit jeden Euro mit dem größten Impact zu verwenden… Es ist kein Geheimnis, dass einige etablierte gemeinnützige Organisationen aufgrund von u.a. hohen Verwaltungskosten an Effizienz einbüßen und somit am Ende der Kette ein großer Teil der Spenden nicht ankommen. Dies gesagt, glauben wir dennoch fest an die Notwendigkeit von NGOs. Allerdings möchten wir auch die erreichen, die Gutes tun wollen, aber es unterlassen aufgrund von “Mein Geld kommt eh nicht an” und “Ich weiß nicht, welchen Impact meine Spende wirklich hat”.

Spreadgood löst diesen Unmut durch Prozesstransparenz, den größtmöglichen Einsatz von einem Euro, dem direkten Impact bei einer Person und geht somit den Weg des effektiven Altruismus.

Erhalte ich eine Spendenquittung?

Im Moment können wir leider noch keine Spendenquittung ausstellen. Wir halten dich aber gerne auf dem Laufenden, sobald das möglich sein wird. 

Was ist unsere Vision?

In einer komplett digitalisierten Welt kann Spreadgood die Armut weltweit abschaffen. Die Digitalisierung wird gerade in Entwicklungsländer stark zunehmen. Neue Spenden-Services  können nach dem Plug’n’Play Prinzip an die bestehende Spreadgood-Peripherie angedockt werden.

Durch Erweiterung des Mobile-Payment-Ansatzes hin zu einer Blockchain-Technologie sind dem Projekt dann keine Grenzen gesetzt: Dein Impact kann von einem Sprachkurs für Geflüchtete in Deutschland bis hin zur Pflege und Betreuung  von Älteren in Bolivien reichen.

Werde ein Spreadgooder!

  1. Spread some Good und teile mit deinen Freunden unsere Idee und hilf uns, unseren Einfluss zu vergrößern! Links
  2. Unterstütze uns mit einem kleinen Beitrag, damit wir Spreadgood noch besser machen können. Diese Möglichkeit wird bald folgen.
  3. Werde offizieller Spreadgood Ambassador in Kenia oder Deutschland und unterstütze uns ehrenamtlich Spreadgood bekannter zu machen!
  4. Deine Vision geht mit unserer einher!? Dann werde Teil des Teams und schick uns deine Bewerbung an [email protected]

Ich habe eine andere Frage!

Dann schreibe uns gern eine Mail an [email protected], oder nutze direkt unser Kontaktformular.

Wir sind über jedes Feedback dankbar! 🙂   

Become a Spreadgooder!

Be the first to join us in making the world a little bit better.

You can change your subscription setup anytime.